Mittwoch, 11. März 2015

Hellebori in Töpfen



Helleborus orientalis 'Anne' ist auf der Treppe angekommen.

Die ersten Blüten von Helleborus nigercors 'Emma' 
verfärben sich bereits von creme-weiß mit rosa Hauch 

Der Lenzrose 'Ruby Star' hat der Aufenthalt am luftigen 
Kellerabgang anscheinend gut getan. Ein Fortschreiten 
der Stengelgrundfäule konnte ich nicht feststellen. Und 
ihre Blütenansätze haben sich seit dem 25. Februar 
gut weiterentwickelt.

Die Helleborus 'Amazing' verfärbt sich inzwischen ebenfalls
vor ca. 2 Wochen waren ihre Blüten noch nicht so altrosé.

Und zum Schluss nochmals die Helleborus orientalis 'Stained Glass

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Kath rin hat gesagt…

Wunderschön, ich habe auch zwei Christrosen in Töpfen und die wachsen dort eigentlich ganz gut, eine steht sogar schon seit Herbst draußen.

lg kathrin

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kathrin
Mit der Niger im Topf haben weder meine Mutter noch ich Glück: Wir hatten beide mal nach der Weihnachtszeit einen üppigen Topf geschenkt bekommen. Bei meiner Mutter war es wohl die Stegelgrundfäule, die ihr zu schaffen machte. Bei mir kam auch die Fäule, dann Schwarzflecken und Schnecken. Meine lebt zwar noch, aber an ihr wurden Blätter & Blüten im Februar von einer grünen Raupe gekillt. Die haben es bei uns echt nicht leicht. Auch die Johanna - auch eine Niger, kümmert umgepflanzt im Topf. Der wurden die Blätter weggefressen. Die späteren Sorten erscheinen uns pflegeleichter

Mascha hat gesagt…

Wunderschöne Fotos von charmanten Pflanzen. Die Amazing ist wirklich amazing, aber die Dunkle gefällt mir auch sehr.
Bei mir vermehren sich die geschenkt bekommenen Sämlinge der Orientalis rasant und meine weisze Niger lebt auch ganz fröhlich vor sich hin, ohne dasz ich mir weiter darum kümmere.
Leider hab ich ja sowieso keinen hellen Keller...
LG Mascha

SchneiderHein hat gesagt…

@ Mascha
Die Hellebori gehören ja auch eigentlich nach draußen und nicht in Haus! Nur die Schnecken würden sie im Beet auch bei meiner Mutter wirklich zerlegen. Im kühlen Wintergarten klappt das bei ihr ganz gut mit den Niger-Kreuzungen. Aber sie brauchen recht schnell große Töpfe. Daher wird es spannend, wann sie unter der zu kleinen Topfgröße leiden. Spätestens im nächsten Jahr muss ich wohl neue Übertöpfe besorgen, wenn wir sie weiterhin behalten wollen ...