Mittwoch, 25. Februar 2015

Lenzrosenbeete & Kinder


Vor einigen Tagen nutze meine Mutter das schöne Wetter, 
um von ihren Lenzrosen die alten Blätter zu entfernen. 
Und voll Freude verkündete sie, dass ihre Blätter nicht von 
der Schwarzfleckenkrankheit befallen wären. Na ja 

Denn dieses Blatt und einige andere kleinere Blättchen fand ich 
dann doch noch in den schattigen Bereichen. Aber es war gut, 
dass auch sie die Blätter von ihren Hellebori schon entfernt hatte. 
Denn bisher hatte mich meine fiese Erkältung davon abgehalten. 
Nur, dass meine Mutter nun nach den ersten Gartenarbeiten 
ebenfalls einige Tage auf der Nase lag, war natürlich nicht so doll. 
Während ich also noch einige befallene Blättchen schnitt, pflegte 
sie im Haus weiterhin ihre Erkältung.

Leider waren durch das schützenden Dach der Mutterpflanzen 
auch die Blättchen der Kinder teilweise befallen. So ist es
 immer wieder eine schwierige Entscheidung, was nun bleiben 
darf, oder was sicherheitshalber in den Hausmüll wandert.

Und beim Entfernen der Blätter fiel mir dann links 
neben dieser Staude ein Sämling mit Knospe auf 

Zum Glück ließ er sich ganz leicht mit dem Pflanzstecher 
herausnehmen und wanderte sogleich in einen Reise-Topf.

Doch es hat nun fast 7 Jahre gedauert, bis ich endlich von 
farblich recht ähnlichen Sämling für unseren Wildwuchs-

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: