Donnerstag, 20. Juni 2013

ein Fisch lernt fliegen ...



Sommer, Sonne und fast windstilles Wetter. 
Ein idealer Morgen, um dem Fisch das Fliegen 
beizubringen ...


Fotos: S.Schneider


Schon gestern nach der Montage unternahm der Fisch 
erste Kurzflüge im Treppenhaus. Und heute gab es bei 
schönstem Sommerwetter den ersten kleinen Freiflug 
im Garten. Weitere sind geplant ...

Mal wieder so eine Geburtstagsgeschenk-Suche mit Folgen: 
Denn eigentlich waren wir in der vorletzten Woche nur 
auf der Suche nach einem handlichen Geburtstagsgeschenk. 
Der zu Beschenkende verschwindet in den nächsten Tagen 
samt Familie und Mobiliar für 2 Jahre in die USA. Daher 
wollten wir die Verpackungslogistik der Familie im Vorfeld 
nicht mehr zu sehr strapazieren. Und plötzlich entdeckte 
Herr Hein den aufblasbaren Air Swimmer. Allerdings hatten 
wir dabei total vergessen, dass der Fisch nur mit Helium 
fliegen kann - und davon braucht das Tier recht viel.

Also entschieden wir uns zum Geburtstag lieber nur für 
einen Gutschein, der erst eingelöst werden kann, wenn 
die Familie im neuen Heim angekommen ist. Amazon USA 
macht's möglich, und liefert dann bald nach der Ankunft 
Fisch & Helium-Flasche frei Haus. 

Und je mehr wir uns mit dem Clownfisch beschäftigten, 
wurde klar, dass kleine Bären ganz dringend so ein Flugdings 
im Garten brauchen ...


Kommentare:

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Zuerst wirkte der Fisch auf mich wie einer dieser kleinen Gläsernen - komme eben nicht auf die Bezeichnung ...
Das ist ja ein Aufwand! Habe mir das Video angesehen. Aber da ich leider nicht mehr sooo des Englischen mächtig bin, habe ich nicht alles verstanden. Mit Helium fliegt er also, aber er wird sicher ferngesteuert?

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Noch wissen wir nicht, ob das Geschenk gut ankommt. Der Beschenkte hat ein Einspruchsrecht, da das alles nicht ganz so einfach wie auf dem Video geht, und Flossen und Motor leider nicht gut am Fisch halten - da muss oft nachgeklebt werden. Und das Helium muss auch immer mal wieder nachgefüllt werden. Das ist doch einiges an Aufwand - zumal wenn man 2 eventuell ungeduldige Jungen dabei hat, die ihn dann nur fliegen lassen wollen ....
Aber toll sah es schon aus, als er da so mit Fernsteuerung durch die Räume und später durch den Garten flog. Nur etwas Übung und einen windstillen Tag braucht man schon. Abgesehen vom Platzproblem ist es leider eher ein Event-Spielzeug. Wenn überhaupt tanzt er wohl nur einen Sommer ...