Dienstag, 1. Januar 2013

Die Straßenreinigung war schon aktiv ...


Während kleine Bären, diverse Kaninchen und einige Mäuse sich nach dem Silvesterball nun schon einige Zeit zum Schlafen verkrümelt haben; Maus & Allegra die 1 1/2 Stunden Pyrotechnik unserer Nachbarn nach Mitternacht erstaunlich gelassen hinnahmen und nun aber doch etwas ruhiger den Morgen verpennen; und ein Herr Hein nach all' der Ball-Berichterstattung in der Nacht jetzt auch seinen Schlaf braucht; geht die andere Hälfte im Hause SchneiderHein die leicht feuchten Straßen ab. Und das ist das Ergebnis:


Wofür? Das ist hoffentlich im Laufe des Sommers zu sehen. Aber so viel verrate ich schon mal: Es hat mit dieser Szene zu tun. Und wer die Serie 'Nicht nachmachen!' kennt, in der ohne Sinn und Verstand noch brauchbare Güter vernichtet werden, der hat vielleicht schon eine Ahnung, was kleine Bären da im Laufe des Jahres mit Knallkörpern und Raketen vorhaben könnten. Also auf in das nächste fröhlich-verspielte Bärenjahr ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Ute hat gesagt…

Ich hätte da auch noch die eine oder andere abgebrannte Rakete - und das, obwohl wir gar nicht selbst geknallert haben.
Ein gutes neues Jahr und viele liebe Grüße aus Mainz von Ute

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
bin gespannt....
das erinnert mich daran, dass mein Bruder immer die Stöckchen der Raketen sammelte um sie für seine Eisenbahn-Utensilien zu verwenden -

ich bin ja auch so ein Sammel-Freak - man kann doch irgendwie fast alles noch gebrauchen - oder? - grins -

liebe Grüße - Ruth

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Bei uns lag nur wenig - hier auf dem Dorf ist das nicht sooo viel - bei meiner Mutter war da schon we-sent-lich mehr ;-)
Meine Kinder sammelten früher am Neujahrstag auch noch nicht abgeknalltes Feuerwerk ;-) Das waren noch Zeiten ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ute
Wenn die Portokosten nicht so hoch wären, hätte ich vielleicht sogar 'ja' gesagt ;-)
Aber ich vermute ich habe ausreichend brauchbares Material gefunden. Unsere Nachbarn waren da recht aktiv. Auch im Garten fand sich noch einiges. Und nun ist ein Karton gut gefüllt und wartet auf den Sommereinsatz. Und was nicht passt, wird passend gemacht. Da hat der Pixelschubser ja so seine Tricks ...

@ Ruth
Stimmt, die Stöckchen werden bei meiner Mutter noch immer als Pflanzstützen gesammelt. Und bei uns geben sie Bären mit wenig Standfestigkeit für die Fotos halt.
Wir haben es ja auch nicht so mit dem Wegwerfen ;-) Aber das ist ja schon seit Studienzeiten so, da man für den Modellbau vieles Umnutzen kann. Und beim Kauf vo Modellbaumaterial eigentlich immer etwas für ... übrig bleibt. Nur mit den Ordnungssystemen ist das immer so eine Sache, wenn es an Platz mangelt :-(
Zur Zeit sammele ich mal wieder große Kartons im Treppenhaus - für eine Laderampe am Nordpol. Und jede kleine stabile Umverpackung wird nun auch aufgehoben und mit alten kleinen Geschenkpapierresten verpackt und mit kurzen Bänderresten verziert. Wir arbeiten nämlich schon an der nächsten Weihnachtsgeschichte, wenn der Winter nochmals bei uns vorbeischaut ... Kurz vor Weihnachten haben wir dafür wohl kaum Zeit und der nötige Schnee??? Da ist es wohl realistischer, dass wir an Ostern Weihnachten spielen ;-)
Und an die Kartons im Treppenhaus habe ich mich schon gewöhnt. Den Raum können wir im Winter eh' nicht nutzen und für so eine Geschichte bin ich zu Opfern bereit.
Hast Du eigentlich diesen Post schon entdeckt: http://baeren-im-garten.blogspot.de/2011/01/pappkameraden.html
Ich glaube in Teil 4 kommen dann Deine kleinen Kissen hier ( http://3.bp.blogspot.com/_9tuThx08tyw/TU5X2h0kagI/AAAAAAAAJyw/vPWO2I1bl0k/s1600/09-Allegra-vor-dem-Haus-IMG.jpg ) zum Einsatz. Aber die Fortsetzung der Geschichte wird es wohl leider erst im Februar auf den Blog schaffen ....

@ Sara
Ich habe keine sammelnden Kinder mehr auf der Straße beobachtet. Erstens war es richtig feucht und unangenehm draußen, und es ist ja auch nicht ungefährlich mit gebrauchten Knallern/Raketen zu spielen. Aber ich kann mich auch noch gut daran erinnern und hatte damit früher so manchen Schneeberg gesprengt ...

Deine Frage zum Karussell habe ich Dir beim Link beantwortet.