Sonntag, 27. Januar 2013

Der Tag danach ...



Das angekündigte Tauwetter ist da! Ganz leicht fällt Regen 
auf den Schnee, und die eisigen Temperaturen sind schon 
merklich angenehmer geworden. Einige Pflänzchen zeigen 
sich bereits in der sonst noch geschlossenen Schneedecke. 
Und ich bin heilfroh, dass wir den gestrigen Wintertag 

Denn die Spuren im Schnee, die wir im Garten 
hinterlassen haben, werden nun ohnehin bald 
einer braunen Matschpampe weichen.

Gestern war es so spät geworden, dass wir im Dunkelen 
abbauen mussten. Und so fielen einige Bauteile unbemerkt 
auf dem Rückweg ab. Hier rechts fand sich ein Weihnachts-
mann, und weiter hinten links in der Biegung war plötzlich
eine Zuckerstange abgesprungen.

Der Hauptort des Geschehens war aber relativ unbeschadet. 
Wenn man von den runtergetrampelten Schneeflächen und 
den kreuz und quer stehenden Stühlen einmal absieht.

Und hier hinter der kleinen Anhöhe stand gestern der Nordpol ...

Auf dem Rückweg vom Set bemerkte ich mitten auf dem 
Trampelpfad durch den 'Wald' noch einen weiteren
 Weihnachtsmann-Anhänger. Mit grün-weiß sind sie 
im Moment sehr gut getarnt.

Und so sah am nächsten Tag nach diversen Wanderungen 
zum Nordpol unsere Wiese aus. Hoffentlich mussten jetzt 
nicht zu viele vorwitzige Krokusse unter uns leiden!

Funde vom Wegesrand. Nun müssen sie noch etwas trocknen 
und werden dann für die nächste Weihnachtsdeko verpackt.

So chaotisch sah unser Treppenhaus am nächsten Morgen aus. 
Gut, dass Montag das Altpapier abgeholt wird. Da werden wir 
morgen gleich das Logistikzentrum an den Straßenrand stellen. 
Das weiße Vlies, die Styroporplatten und die Schaumfolien 
müssen jedoch gut abtrocknen. Denn es könnte sein, dass uns 
die Pinguine irgendwann mal im Schnee besuchen werden ...

Solche Szenen kenne ich von früher vom Skifahren, 
wo alle feuchten Klamotten kreuz und quer zum 
Trocknen im Raum auslagen. Unsere Helden sind 
teilweise auch bis auf den Pelz feucht geworden!

Und die Geschenke haben ein warmes Plätzchen in der 
Waschküche im Keller gefunden. Erst wenn sie alle ausreichend 
getrocknet sind, wird Anna sie im großen Geschenkeschrank 
verstauen ...

Fotos: S.Schneider


Nachtrag: Montag, 4. Februar 2013
Was mittags mit Geschenke packen und Packstation bauen 
begann, fand hier sein vorläufiges Ende. Doch die Schaum-
stücke und Folien sind für nächste Projekte gut im Keller 
verstaut, die getrockneten Geschenke in Kisten verpackt, 
und immer wenn uns noch eines dieser Accessoires begegnet, 
zauberte es uns ein Lächeln ins Gesicht. Denn zu Weih-
nachten soll daraus auf dem Bärenblog eine mehrteilige 
Geschichte entstehen ...


Keine Kommentare: