Sonntag, 21. August 2011

Nicht nur Herr Hein ...


... kann fürchterlich viel gebrauchen oder umfunktionieren.
Diese Blumenschaukel entdeckte ich heute bei unseren
Nachbarn auf dem Anhänger zwischen den Müllsäcken mit
Gartenabfällen. Viel zu schade zum Wegwerfen!


Nun bekommen die kleine Bären bald eine Gartenschaukel.
Und die kleine weiße Maus und Kaninchen dürfen jetzt
schon mal probesitzen ...


Foto: S.Schneider

Kommentare:

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Silke,
die ist wirklich viel zu schön zum Wegwerfen! Sie würde mir auch für meine Fuchsien gefallen.
Schön für die kleinen Bären, dass du die Schaukel retten konntest. :-)
LG Angelika

carola hat gesagt…

. . . glücklicherweise werfen meine nachbarn so gut wie nie was weg - was mir gefallen könnte ;-) *glückwunsch für die schöne beute*

carola und schlaraffen (noch bei herrlichstem sonnenschein und knappen 30°)

Ein Schweizer Garten hat gesagt…

Was für ein Glücksfund!
Die hätte ich auch genommen.
Die lieben Kleinen sind ja so süss, wie sie die Schaukel begutachten!
LG Carmen

Herz-und-Leben hat gesagt…

Was es nicht alles gibt! Von einer Blumenschaukel habe ich noch nie gehört.
Zuweilen findet man ganz nette Sachen auf dem Sperrmüll. Ist aber seltener geworden - jedenfalls hier in BS und wenn, stehen da schon die Profis Schlange. Obwohl man im Vorfeld nicht mehr erfährt, wann wo abgeholt wird. Aber die haben einen Riecher dafür oder grasen täglich alles ab ;-)

Lieber Gruß
Sara

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo liebe Silke,
also was Leute so wegwerfen - da sind die drei davor aber auch ganz schön sauer drüber - oder... eigentlich freuen sie sich, so was Schönes nun für sich zu haben -
ich musste den gesamten Kirschlorbeer aus dem Garten entfernen wegen Luna (giftige Beeren) und hab dann wenigstens ein Kränzchen gemacht - es wird noch mehr verschwinden müssen - leider -
aber Gesundheit geht vor .
ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende - lg. Ruth

Hedwig hat gesagt…

Hallo Silke,

gut das du diese Blumenschaukel vor der Schrottpresse bewahrt hast, es wäre wirklich schade darum - und ihr zwei kreativen Köpfe werdet sie spätestens im nächsten Gartenjahr mit neuem blühenden und grünenden Leben erwecken

LG hedwig

SchneiderHein hat gesagt…

@ Angelika
Also als Blumenschaukel vor der Haustür unserer Nachbarn sah sie in den vergangenen Jahren etwas merkwürdig aus. Vor allem, wenn die Bepflanzung nicht zu den bunten Plastiktöpfen passte unddarüber noch das Holzschild mit dem Titel 'Swing-Pflanzen' thronte. Ich bin teilweise echt erstaunt, was die Industrie so alles hervorbringt ;-)
Aber für die Bären lässt sich das Teil bestimmt richtig schön kitschig mit kleinen Rosenranken und Holzsitzfläche herrichten ...
Deine Kübelgarten-Gestaltung mit Fuchsien gefällt mir ohne so ein Teil wirklich besser!

@ Carola
Meist schaue ich auch lieber an Sperrmüllhaufen vorbei, denn die Lagerräume sind schon voll genug. Auch durch meinen Deko-Tick! Und Wolfgang hat ja auch schon im letzten Sommer eine Minigolfanlage für seine Bären angeschafft. Die musste unserer armer Nachbar, der das Postpaket annahm mit einer Sackkarre zu uns über die Straße bringen. Und selbst besondere Pappkartons zum Baumhaus-Bau müssen bei uns aufgehoben werden. Auch die Metall-Bobbycars für das große Bärenrennen stehen seit einigen Jahren für die bisher nur gezeichnete Story bereit. Ups, habe ich jetzt zu viel verraten ;-) Aber bis wir dazu kommen die Geschichten in Fotos umzusetzen, haben das wohl fast alle schon wieder vergessen ...

@ Carmen
Die süßen Kleinen sind jetzt auch ganz muffig auf mich, dass ich noch keine Sitzfläche eingebaut habe und stattdessen das Gestell zur Zeit nur zum Abstützen einer kopflastigen Ramblerrose im Topf verwende ...

@ Sara
Soweit ich weiß, stehen hier die Abholtermine sogar im Internet. Jedenfalls war es mal vor einigen Jahren so, dass wir gerade am Abend eine Wohnung räumten und sofort kam ein Wagen vorbei, der alles nach weiterverwertbarem Material durchsuchte. Aber ich schaue meist sicherheitshalber nicht mehr so genau zum Sperrmüll. Ich habe bei uns noch genug zu sortieren und möchte das Material besser verstauen.
Die Schaukel kann zum Glück im Garten bleiben. Da fällt sie eben kaum auf und macht sich nützlich. Und schließlich stand sie schon jahrelang vor der Haustür!

@ Ruth
Muffig sind sie nur, da ich die Schaukel vorerst einer anderen Nutzung zugeführt habe - siehe @ Carmen
Ist das mit dem Kirschlorbeer nicht etwas übertrieben? Wir haben reichlich Giftpflanzen im Garten und unsere Katzen leben trotzdem noch. Hätte es nicht gereicht, wenn man die unteren Beerenrispen einfach rechtzeitig abgeschnitten hätte?

@ Hedwig
Nee, ganz bestimmt nicht. Das Teil ist mir wirklich zu kitschig. Ich kann auch nichts mit Blumenampeln anfangen.
Aber in den Bärenwelten ist es perfekt aufgehoben. Da kommen dann noch wahlweise Herbstlaub-Girlanden oder Rosenranken als Deko für den Fototermin drumherum, damit es noch romantischer wird ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Bei uns erfährt man die Abholtermine offiziell schon seit vielen Jahren nicht mehr. Es geht hier auf Bestellung, man zahlt 15 Euro.

Aber es gibt eben so ein paar "Spezialisten", die halten ständig nach Sperrmüll Ausschau und wissen dann natürlich gleich, wo es was zu holen gibt und sind dann da gleich vor Ort, so daß man kaum eine Chance hat. Es sind immer die selben, wie ich schon öfter festgestellt habe. Arbeitslose Ausländer vermutlich, die das Zeug später auf dem Flohmarkt verscherbeln.

So eine Schaukel, allerdings mit nur 1 Topf, habe ich gestern im Supermarkt gesehen und mitgneommen ;-) Vor der Haustür fehlte noch was Nettes.

Lieber Gruß
Sara