Mittwoch, 14. Juli 2010

Jetzt soll der Sommer ruhig kommen!


Denn nach diversen Fehlschlägen sind wir jetzt vorbereitet:


brachte am Montag tatsächlich wieder ein angenehmeres
Raumklima. Doch jetzt ergab sich das Problem wie nun mehr-
mals am Tag die Gardine befeuchten. Wolfgangs Idee mit den
24 Wasserpistolen unserer Bären die Gardine zu befeuern, war
eine herrliche Vorstellung, von der ich zu gern ein Foto gehabt
hätte, wie er da zusammen mit unseren Helden stundenlang
vom Küchentisch aus auf die Gardine zielt ...

Mein kleines schlichtes Designermodell von Authentics hielt
all' die Jahre tapfer durch, als es nur darum ging, damit
ab und an Fensterputzmittel auf Flächen und Glasscheiben
zu sprühen. Aber eine ganze Flasche auf ein Mal auf der
Gardine verteilen - da verabschiedete sich das Sprühsystem.

Als nächstes dachte ich an die gute alte Pumpgun, die wir
vor vielen Jahren wegen der zänkischen Nachbarskatze Minka
anschaffen mussten, um sie zu erschrecken und mit einem
gezielten Schuss aus Haus oder Garten zu vertreiben. Doch
das Modell ist inzwischen so in die Jahre gekommen, dass
sich die Dichtungen kaputtgestanden haben.

Und dann fiel mir zum Glück noch die große neue 'Giftspritze'
aus dem Baumarkt ein. Das Nachfolgemodell für die 'Milch
gegen Mehltau-Aktion'. Das billige Pumpspritzen-Vorgänger-
modell hielt nämlich nur einen Sommer! Und damit geht es
nun ohne viel Aufwand & Kraft ganz problemlos die Gardine
mehrmals am Tag zu befeuchten. Obwohl mir die Idee
mit den Wasserpistolen oder der Pumpgun irgendwie
besser gefallen hätten ...


Foto: S.Schneider


Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Also die Idee gefällt mir auch eindeutig besser - da ich ja eine rege Fantasie habe....
ich grinse schon die ganze Zeit vor mich hin - so ein Anblick und ich komme nicht in diesen Genuss -
hab einen schönen Abend - lg. Ruth

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Ruth
Ich musste während des Posts auch die ganze Zeit vor mich hingrinsen. Zumal, als ich meine Testreihe auf dem Steg fotografieren wollte, sich plötzlich Maus dazusetzte und ich Rosalie mit der Wasserpistole in der Pfote zu Maus aufstellen konnte. Und dann gab es unter den ca. 10 Fotos sogar eines, dass Maus irritiert zu Rosalie schauen lässt.

So ein 'Spiel' von Wolfgang und seinen Bären wirst Du leider kaum erleben können, aber die 'kleine' Welt dahinter schon ...