Dienstag, 29. Juni 2010

Überall ausgesamt ...






... hat sich der gelbe Lerchensporn - Corydalis lutea
im Garten meiner Mutter. Und nachdem sie erfahren hatte,
dass unsere Nachbarin auf der gegenüberliegenden Straßen-
seite die Farbe Gelb besonders mag, brachte ich ihr aus
dem 'Zweitgarten' schon vor ein paar ein
Töpfchen voll mit
brennendem Hahnenfuß aus dem kleinen Teich mit. Und
wenig später blühte nun dieses gelbe Pflänzchen, dass sich
mal wieder an einer Stelle ausgesamt hat, wo es absolut nicht
hingehört:
Unter dem Taxus am Schiebetor zwischen der
knalligen Rose Vatertag und den rötliche-violetten Fuchsien.
Hoffentlich suchen sich nun die Kinder dieses zierlichen Ablegers
passendere Plätze aus!

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Den Lerchensporn hatte ich früher auch mal. Hier habe ich ihn noch nicht entdeckt. Gibt es nicht auch eine rosafarbene Art davon?

Lieber Gruß
Sara

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
Der in rosa oder weiß blüht bereits im März/April je nach Standort. Dieser gelbe hier ist wesentlich später im Jahr dran. Es gibt ihn auch in weiß, aber nach dem zweiten Versuch hatte ich es bei uns im Garten aufgegeben: Schneckenfutter - ebenso wie der wunderschöne himmelblaue Lerchensporn. Nur diesen gelben mögen die Nacktschnecken meiner Mutter nicht - oder haben genug Auswahl an anderen schmackhafteb Pflanzen ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Liebe Silke,
DEN rosanen kenne ich, aber ich dachte eher an einen, der genauso ausschaut, wie der gelbe, solch kleine Blüten und filigrate Blättchen. Dachte, daß ich den auch schon mal in rosa gesehen hätte, den späterblühenden.

Lieber Gruß
Sara

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
In rosa ist er mir noch nicht als Sommerstaude begegnet, da ich ja kaum Bedarf an rosa Pflanzen in unserem Garten habe. Der rosa-violette Vorgarten quillt über, und auch das 'Heidebeet' meiner Mutter hat kaum mehr Bedarf.
Aber es ist durchaus möglich, dass es den sommerblühenden Lerchenspor nicht nur in gel, weiß und hellblau gibt. Nur da ihn unsere Schnecken zum Fressen gern haben, habe ich mich nicht mehr weiter damit beschäftigt. Zumal selbst der frühe Lerchensporn bei uns oft vollgeschleimt ist und nur wenige Pflänzchen durchkommen ...