Donnerstag, 10. Juni 2010

Endlich da!



Hätte ich nicht die wundervollen Bilder aus dem 'geheimen Garten'
gesehen, dann wäre mir die dunkelrosa Kletterrose Herman Schmidt
von
Karl Hetzel aus dem Jahr 1986 wohl nie begegnet.

Ist schon merkwürdig, dass gerade in dem Winter, als
die Rose
meines verstorbenen Großvaters
unter dem Taxus auf dem Hof nach
fast 30 Jahren total runtergefroren war, und wir sie bis vor wenigen
Tagen noch verloren glaubten, im Februar eine Rose begegnet, die
seinen
Namen trägt. Noch nie habe ich eine Rose wegen ihres
Namens gekauft. Aber hier stimmt einfach alles: Blütenfarbe und
Größe, öfterblühend, duftend und noch dazu eine Kletterrose. Diesen
Rosennamen wird sich meine Mutter jetzt ganz bestimmt merken!
Hoffentlich fühlt sich Herman Schmidt in 'seinem Garten' nun auch
so wohl wie im
'geheimen Garten' ...

Foto: S.Schneider


1 Kommentar:

schweizergarten.blogspot.com hat gesagt…

Schön!Genau aus diesem Grund steht die "Agnes" auf meiner Bestelliste für den Herbst...es ist einfach wundervoll, Errinnerungen und Rosenblüte zu kombinieren. Die Rose ist wunderschön, würde mir auch sehr gefallen!

LG carmen