Sonntag, 9. Mai 2010

Rosenginster



Nicht ganz so üppig, wie in den letzten Jahren.
Aber dafür steht er geschützt in einem Kriech-Wachholder,
und er lebt! Das haben die weißen Ginster hinten im Garten
leider nicht geschafft. Ohne diesen niedrigen Rosenginster
wäre der Garten jetzt immer noch sehr grün und blütenarm.
Doch
Storchschnabel und Akeleien sind bald bereit
ihre Blüten
zu öffnen ...

Foto: W.Hein


Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ein hübscher Farbtupfer!
Ich freu mich auch über jedes bißchen Farbe (außer dem Grün *lach*) im Garten :-)

Lieber Gruß zur Nacht
Sara

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
Dieses Jahr ist eben alles anders - nicht nur, dass die Natur später als für uns gewohnt dran ist. Erst gestern habe ich die letzten 3 riesigen Fuchsien aus dem Keller gewuchtet. Und am Abend hieß es im Radio für Niedersachsen wieder Bodenfrost-Gefahr ...

Aber inzwischen blüht es im Vorgarten wieder - wie einst Mitte Mai ...