Dienstag, 4. November 2008

Und die Fuchsien bleiben noch!



Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass noch vor einigen Jahren
bereits Ende September abends immer ganz ängstlich auf den Wetter-
bericht geschaut wurde. Denn es könnte ja schon bald die ersten
Nachtfröste geben. Und dann ist es allerhöchste Zeit die Fuchsien aus
dem Garten zu holen. Aber in den letzten Jahren hat sich dieser
Termin immer weiter nach hinten ins Jahr verschoben. Ende Oktober
sollte es nun die erste kalte Nacht mit Minustemperaturen geben.
Aber nur eine einzige Nacht mit maximal -2 Grad Celsius. Da aber
nur wenige Fuchsien und ein paar andere Sommerblumen frei im
Garten stehen, wurden diese Töpfe schnell unter das schützende Dach
gestellt. Alle andern blieben im Schutz der Bäume und Sträucher
draußen im Garten
an ihren Sommer-Standorten. Zwar stehen manche
von ihnen durch ihre lange Blühphase jetzt blattloser als im Sommer
da, aber selbst im herbstlichen Garten sind ihre Blütenglöckchen
noch immer ein herrlicher Farbtupfer. Ich bin gespannt, wie lange
die Fuchsien jetzt noch im Garten blühen können. Im letzten Jahr
wurden sie um diese Zeit unter das Dach gestellt und erst
wenige Tage vor Weihnachten eingekellert ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Guilitta hat gesagt…

Hallo,

Ich habe meine Fuchsie auch noch draußen und achte daher jeden Abend ängstlich auf den Wetterbericht. Aber auf dem Merkzettel der Züchterin steht das sie bis minus 2 Grad draußen bleiben sollen. Erst danach reingeholt. Jetzt hoffe ich daß ich den richtigen Termin erwische!

Gruß
Guilitta

Versuche mit Farbe und Pinsel hat gesagt…

Meine Fuchsien sind auch noch draußen. Die Hängefuchsien stehen noch voller Knospen. Ich warte ab bis Frost angesagt wird. Die Dalien sind auch noch voll grün und blühen.

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch

SchneiderHein hat gesagt…

@ Guilitta
Nochmals danke für Deine Fuchsien Infos. Auch meiner Mutter waren bis dahin ein paar Hinweise noch unbekannt.
Morgen werden ihre Fuchsien nun doch gleich eingekellert. In den nächsten Tagen soll es in unserer Region bis -8° Nachtfrost geben. Da könnten sie sogar schon in der geschützteren Garage erfrieren. Und das wäre bei den alten Kübeln wirklich schade. Aber Einkellern, Winterzeit und im Frühjahr wieder das Hervorholen sind wirklich mühsam. Für unseren Garten wäre das nichts - aber hier passen sie ja auch nicht rein!
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den richtigen Termin abpasst!

@ Ella
Verrücktes Wetter: Der Winterjasmin steht in voller Blüte, der Seidelbast bringt schon wieder seit Oktober rosa Blüten hervor, die Lenzrosen in Töpfen haben schon alle Knospen und dazu blühen Glockenblumen, Eibisch & Rosen. Selbst die Krebscheren im Teich sinken erst ganz allmählich ab.
Bei dieser verdrehten Jahreszeit sehen die Fuchsien im Garten meiner Mutter noch immer passend aus. Nur, das neben einer Fuchsie jetzt die Mahonie Winter Sun anfängt im kräftigensten Frühjahrsgelb zu blühen ... Da sollte die Fuchsie jetzt wirklich mal einen anderen Standort bekommen!