Montag, 2. Juni 2008

Noch ein paar Bilder ...

Die unbekannte englische Rose steht jetzt in voller Blüte.

Leider werden ihre Blütenblätter bei diesen
heißen Tagen wohl recht schnell zu Boden fallen.

Cardinal Hume leidet so sehr unter der Hitze im Vorgarten,
dass einige Blüten halb gegeöffnet am Strauch vertrocknen.

Dafür kommen jetzt endlich die Pfingstrosen.

Innerhalb eines Tages haben sie ihre Knospen fast entfaltet.

Die Flockenblume schaut wieder vorwitzig aus der Hecke hervor.

Und die Lichtnelke schaut über die Hecke hinweg.

Ein paar Blüten der Kartoffelrose folgen noch,
doch schon sind die ersten Hagebutten in Produktion.

Aber dafür verwandeln sich jetzt immer mehr grüne Knospen
der unbekannten Strauchrose am Spalier in zartes Rosa.


Fotos: SchneiderHein



Kommentare:

Bulgariana hat gesagt…

Meine Pfingstrosen (ich bin sehr glücklich, dass ich welche habe und musste 3 Jahre auf die erste Blüte warten) sind fast am verblühen. Dafür wurden 4 neue gepflanzt.
Die Wicken stehen auch hier in den Startlöchern und ich freue mich sehr auf die Blüte. Nur Rosen habe ich zu wenig. Das muss sich bald ändern.

Wurzerl hat gesagt…

Oh, ist die unbekannte englische Rose apart!!! Ich meine, schön sind alle die rosa Diven, aber diese erste hat es mir halt jetzt besonders angetan.
Komischerweise habe ich überhaupt keine Pfingstrose als Staude, dafür 3 Strauchpäonien. Nur langsam habe ich ja wirklich keinen Platz mehr in meinem kleinen Garten, sonst wäre das ja auch noch ein "Haben will"...!!!
Wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Wurzerl

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bulgariana
Bei uns hat es auch erstaunlich lange gedauert, bis wir bei den Rosen zugeschlagen haben. Im Anfang waren es für uns nur muckelige und überschätzte Schönheiten. Da kannten wir aber auch fast nur die anspruchsvolleren Edelrosen. Die Wildrosen-Vielfalt, üppige Rambler und den Charme alter Rosen lernten wir erst viel später kennen und lieben.

@ Wurzerl
Langsam keinen Platz mehr? Ich bin immer wieder erstaunt, was in Deinem Garten so alles blüht und gedeiht!
Eigentlich wollten wir heute wieder in Sangerhausen sein. Aber unser Garten ist leider schon so übervoll mit Rosen angefüllt, dass wir besser nicht mehr an unserer Rosen-Haben-Wollen-Liste arbeiten sollten. Die Verlockungen sind dort jedoch viel zu groß. Also führen wir uns lieber zur Zeit gar nicht mehr in Versuchung.
Aber auch Blogs sind wirklich verfüherisch, denn insgeheim werden trotzdem immer wieder neue Listen angelegt...

vintagetraeume hat gesagt…

... auf einem Streifzug läßt Antje ganz liebe Grüße hier.
Wunderschöne Gartenbilder... wenn wir die Blumen nicht hätten....

Blütenbracht ist immer gut für die Seele!