Dienstag, 11. März 2008

Einkauf für den Zweitgarten

Bis heute war ich fast standhaft und habe weder Pflanzen
für unseren Wildwuchs-Garten noch für die Deko rund
ums Haus gekauft. Aber ein paar Blumenkübel im Garten
meiner Mutter sollten nun etwas Farbe erhalten. Also
begab ich mich in Gefahr. Und hier ist jetzt das Ergebnis:

Eine Narzissen-Hybride namens 'Rip van Winkle'.

Sie ist kleinblütig und 15- 20cm hoch.

Ihre Blüte ist gefüllt, so interessant gefüllt, dass ...

ich mich zwischen diesem Foto von der
gefransten Blüte und dem folgenden Bild
nicht entscheiden wollte.

Aber Schönheit ist nicht immer makellos.
Ihre dünnen Stengel sind kaum in der Lage die
schweren Blüten zu tragen. Sie sollte wohl an
einem sehr windgeschützen Platz oder sogar nur
im Haus stehen. Auch ohne eine Stütze wird sie
nicht auskommen. Also werde ich sie ebenfalls
mit reichlich trockenen Zweigen umhüllen.

Und hier ist nun der Mix für Beet und Kübel.

Hornveilchen für das schattige Orange-Beet,
Belli und Priemel für die Kübel & Kisten ...

sowie eine Schachbrettblume für einen
ganz besonderen Ort.

Die rosa Kuhschelle, die zuerst etwas Farbe
in eine der Pflanzschale bringen soll, wird
wahrscheinlich später wieder den Schnecken
Freude bereitet.

Schade, dass sich Kuhschellen offensichtlich
nur auf dem trockenen, und im Sommer extrem
heißen Südhof halten können. Dort versamen sie sich
sogar zwischen den Steinfugen in der Hofeinfahrt.
Im normalen Gartenbeet verschwinden sie leider
schon nach kurzer Zeit - sogar trotz Schneckenkorn.

Diese Priemeln bekommen einen hoffentlich
schneckensicheren Platz in einer erhöht stehenden
alten Holzkiste. Aber erst am Donnerstag, wenn der
angekündigte Sturm hoffentlich gut überstanden ist ...

Fotos: S.Schneider



Keine Kommentare: