Dienstag, 27. November 2007

1001 Nikoläuse und 25 weitere Weihnachtswunder




Lena hat sich wieder ein Buch aus dem Schrank gezogen.
'Weihnachten ganz wunderbar' steht drauf und es ist auch
so richtig rot, wie es 'ein literarischer Adventskalender'
sein sollte. Das liest Lena gern, denn schließlich ist bald
Weihnachten. Nur Nelleke findet 'literadings' verdächtig,
sie findet 'schokoladiger' viel spannender. Kleine Lämmer
können aber doch beides haben...


Es fängt gleich am 1. Dezember mit einem Weihnachts-ABC an.
Das neugierige Wollknäuel beginnt buchstabengetreu zu lesen.


Danach kommen die 1001 Nikoläuse. Auf der bunten, linken
Seite sieht das kleine Deichlamm schon mal fünfzehn Stück und
ein kleines Taschenzebra. Mit den kleinen Weihnachtsmännern
im Text kommt Lena auf 33. Eigentlich hat sie da noch mal Glück
gehabt, denn bis 1001 hätte sie ganz schön lange zählen können.


Die kleine Entdeckerin blättert weiter ... bis sie
am 10. Dezember bei einem 'Peng-Yo' ankommt.
Für jeden Tag im Weihnachtsmonat gibt es eine
ganze Geschichte und für den Heiligabend sogar drei.


Aber die Geschichten haben so viiiieele Worte. Das ist
doch nichts für leseschwache Lämmer.
Da ist zum Beispiel
die Sache mit dem 'Tausendundein Nikolaus'. Da fehlen
immer noch ganz viele. Die ab Nummer 34 sind dann wohl
in den Buchstaben versteckt. Lena starrt auf die mit
schwarzen Krakeln überquellende Seite. Sie blinzelt und
atmet tief durch. Und starrt wieder auf das große Ganze.
So wird sie nie rausbekommen, was da steht.


Der alte Seebär kommt vorbei. Lena winkt ihn eifrig heran.
"Kannst du mir diese Nikolaus-Geschichte vorlesen?"


Der alte Zausel kratzt sich mit der großen Pranke sein Haupt.
Wie soll er es dem knuddeligen Paarhufer nur sagen? Er macht
doch so schon nicht viele Worte. Und jetzt noch fremde.
"Also mein Dern, lass mal gut sein. Soon Weihnachtsgedöns ist
nichts für mich. Und die Schrift ist auch bannich klein."



Lena bleibt allein mit dem Wortsalat zurück. Wo sind
bloß diese neunhundert und ein paar gequetschten
Nikomänner? Vielleicht gibt es weiter hinten ja eine
Zusammenfassung. Das schnuckelige Lamm ist von der
Suche so abgelenkt, dass sie erst im letzten Moment
Anna bemerkt, die auf den Weg in die Küche ist.



"Kannst du mir das vorlesen, Anna?" Das kleine Lamm lächelt
die große Bärin zuckersüß an. "Mir fehlen ganz viele rote
Zipfelmützen, die sich in diesem Gekrakel versteckt haben."



Anna nimmt das Buch, setzt sich bequem zurecht und
beginnt zu lesen. Von Niklas Schnee, der im November
schon missmutig an den Dezember denkt. Dann die Schule
schwänzt, weil er lieber Adriano Sommerfeld heißen möchte.
Und eine ungeheuerliche Frau Ungeheuer kennenlernt.
Gebannt folgt das junge Schaf der Geschichte.


Schnell blättert Lena weiter, bis sie bei einem großen
Berg mit Orangen ankommt. Die Geschichte dazu
heißt 'Putzkolonne'. Was dieser Obsthaufen wohl
damit zu tun hat. Vielleicht wird der ja weggeputzt.
"Anna, was steht da?"


Aber die große Bärin klappt stattdessen das Buch zu:
"Da steht 9. Dezember drüber. Also werde ich dir die
Orangengeschichte am 9. Dezember vorlesen. Und die
anderen Geschichten auch immer am passenden Tag."
Lena ahnt, warum das ein Adventskalender sein soll.
"Nur eine Geschichte pro Tag?" Anna nickt. Sie erntet
einen misstrauischen Schnuckenblick: "Bestimmt?" Die
Große hebt ihre Schwurtatze. "Großes Bären-Ehrenwort:
Jeden Tag eine."


Das kleine, leseschwache Lamm kann es kaum noch erwarten,
dass der Dezember endlich losgeht. Und Anna beginnt vorzulesen.
Tag für Tag eine Geschichte. Und Heiligabend sogar drei. Aber
das dauert noch so lange. Dabei ist sie doch so neugierig. Ob Anna
vielleicht morgen schon mal irgendeinen Anfang erzählt?



Lena liest (eigentlich lässt sie ja lesen):
Weihnachten ganz wunderbar
Ein literarischer Adventskalender
Illustration von Silke Leffler
Überreuter Verlag, ISBN 3-8000-2803-4
Fotos: W.Hein




Kommentare:

michi 2412 hat gesagt…

Na das wird ja dann eine literarisch höchst wertvolle Adventzeit werden für die schnuckelige Lena.

Saba hat gesagt…

da frage ich mich zuerst einmal, wo kommen die Worte her *du dummes Schaf*?...keine Spur davon hier zu erkennen, es liest ;-)...also so hübsch wie du sie wieder gemacht hast Silke und in Szene gesetzt hast, ist es eine Freude zu sehen und zu lesen bei dir...

einen schönen Tag dort für alle von
Saba

SchneiderHein hat gesagt…

@ Michi
Und für uns auch. Denn das Buch hatte ich letztes Jahr erst nach Weihnachten entdeckt, und nun bis zu diesem Jahr aufgehoben. Also wissen Anna, Lena und Wolfgang schon mehr über 1001 Nikolaus als ich.

@ Saba
Schön, dass es Dir gefällt, aber nicht ich sondern Wolfgang ist der Plüsch-Experte der selbst leseschwachen Deichlämmern Literatur nahe bringt.
In diesem Fall hatte ich zwar mal die erste Idee zu diesem Post, habe die Fotos nachbearbeitet und ins Netz gestellt, aber ansonsten ist das alles Wolfgangs Werk!

NaturEllas Schatzkiste hat gesagt…

Die Bildergeschichte ist ja wieder allerliebst. Schade, dass meine Enkelkinder schon so groß sind. Ich hätte etwas schönes vorzulesen.

Bin schon auf die nächste Geschichte gespannt.

Ganz liebe Grüße von der NaturElla
und einen wunderschönen Abend noch!

Saba hat gesagt…

mmm...sooooo...da ist also Wolfgang derjenige, der dem Schaf das Lesen lehrt ?...ich hoffe und wünsche, es ist keine zu aufwendige Sache, aber er wirds schon packen...

bewundernde Grüße von
Saba

Britta hat gesagt…

Süß erzählte Geschichte und dann diese schönen Bilder mit den verschiedenen und wirklich passenden Szenen, ich bin richtig begeistert. Da freue ich mich schon auf mehr.

Einen schönen Tag und liebe Grüße, Britta

Luna Germany hat gesagt…

Jaja, das kenne ich mit der Ungeduld. Schön, dass Anna sich die Zeit nimmt.
Silke, so entsteht wahres Chaos, wenn man auf dem Weg zur Küche was vorlesen soll. Daher ist es gut, dass man jeden Tag nur eine Geschichte hat...
Wir besitzen ein Buch, dass fängt schon mit St.Martin an, heißt aber Weihnachtsbuch, praktisch ,nicht wahr? Leider ist es nicht so schön illustriert, wie Lenas Buch.
Süß die kleine Lena, rot steht ihr echt gut.
Liebe Grüße
Stefanie

manus-schafe-gartenwelt hat gesagt…

Halloo Lena!

Ui ist das aber spannend...musst mich da unbedingt am Laufenden halten....zu deiner Frage übrigens, wem das Lebkuchenherz gehört...rate mal wen ich am Samstag besuchen werde,..richtig, mein Schnuckelblökischaf...und dem schenk ich dann das Lebkuchenherz..meines hat er ja schon...huch, jetzt werd ich auch noch rosa...(rot und weiss ergibt halt nix anderes) und ausserdem hab ich mal gehört, dass Liebe auch durch den Magen gehen soll....was auch immer damit gemeint ist.
Ganz liebe Grüße
Dein Schmusibu
BÄHS: Manu hat auch einen Weihnachtsgeschichte geschrieben, und die ist sogar in einem Weihnachtsbuch veröffähntlicht worden...bähhrig.....da sind auch noch Gedichte drin und so..und das Buch ist soo dick, dass ich es gar nicht alleine halten kann...was für ein Glück, dann muss mir Manu immer daraus vorlähsen...bähbäh..wie schön ist doch die Voaweinachtszeit.

Wurzerl hat gesagt…

Schön, darf ich jetzt davon ausgehen, daß ich jeden Tag, wenn ich hier hereinschaue, eine neue Geschichte erzählt bekomme!Oder darf nur Lena zuhören?? Ich bin auch ganz artig und mache keine Zwischenrufe (was mir extrem schwer fallen wird).Ich wünsche Euch, liebe Silke und Wolfgang mit sämtlichen Vier- und Plüschbeinern ein gemütliches Adventwochenende
Lieber Gruß vom Wurzerl

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alle
Oh, da haben wir wohl leider ganz falsche Hoffnungen geweckt! Wer jetzt hier vorbei schaut und nun davon ausgegangen ist, dass wir hier jetzt jeden Tag eine Geschichte zeigen werden, den müssen wir enttäuschen. Denn es gibt noch reichlich andere Dinge zu erledigen. Natürlich würden wir zu gern noch mehr Zeit mit den Blogs und Posts verbringen, aber eigentlich lassen wir uns davon schon viel oft ablenken ...

Darum hat Lena das Buch bereits vor ein paar Tagen vorgestellt, damit jeder, dem es gefällt, es sich selbst rechtzeitig zum 1. Dezember besorgen kann. Eben als literarischer Advents-Kalender.

Wir werden aber versuchen im Dezember ab und an ein paar kleinere Geschichten auf unserem Bären-Blog zu zeigen. Nur was und wann, das steht noch in den Weihnachts-Sternen.

Wir wünschen unseren Blog-Besuchern eine fröhliche und möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit.

Silke & Wolfgang


@ Schmusibu
Lernen wir Manus Geschichte dann in der Weihnachtszeit kennen?
Hoffentlich kommt Dein Herz gut an! Auch davon wirst Du uns ja hoffenlich wieder eine Bildergeschichte zeigen ...

@ Wurzerl
Gegen die Zwischenrufe hätten wir bestimmt nichts einzuwenden, da es hier eigentlich immer turbulent zu geht: Allegra spielt gekonnt die Moosgummi-Sterne übers Parkett, Maus inspiziert die Katzen-Spielkiste, überall steht noch von mir nicht verbaute Weihnachtsdeko herum, die Igel & Drosseln kommen ins Haus, wenn kein Futter bereit steht und die Plüschgesellen haben unendlich viel Flausen im Kopf ...

Die Vorstellung ist wirklich sehr schön, aber in dieser Weihnachtszeit leider noch nicht zu realisieren. Aber es soll ja weitergehen und vielleicht nehmen wir uns im nächsten Jahr die Zeit dafür!

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo,
also, ich kann mich nur wiederholen und sagen, macht was aus Euren Geschichten. Es wäre schade wenn sie nur hier zu lesen sind, sie sollten unbedingt als Buch erscheinen, Wolfgang, bitte bleib dran. Solche Bücher sind für die Kinder der reinste Seelenbalsam, statt Harry Pott "Bären und Co." Ich weiß wovon ich rede, ich lese selber wahnsinnig gerne Kindergeschichten und lese gerne öffentlich vor, da geht einem das Herz auf, wenn man in die großen fragenden und erstaunten Gesichter der Kinder bei spannanden Geschichten blickt. Schon alleine deshalb, es sollet ein Buch werden.
Ich weiß ja nicht, ob man nicht eine DVD machen könnte? Ich weiß nicht, ob das mit der Technik geht, aber eins weiß ich, ich hätte dann gerne die erste DVD, abgemacht??Sie mag kosten was sie will, ich will sie.
Einen schönen 1.Advent
wünscht Euch Edith

Miyelo hat gesagt…

Und Elke liest ... bei SchneiderHain! Das ist wieder wunderhübsch von dir zusammengestellt. Ich wünsche Lena und allen ihren Freunden eine ((erlebnis)reiche)) auserlesene Adventszeit.
Herzliche Grüße
Elke

Andrea's Garden hat gesagt…

hallo Silke, ich musste mal wieder schnuppern hier.:-) Allerliebst habt ihr die Geschichte erzählt und illustriert. Ich bin schon gespannt zu lesen, wie geduldig Anna sein wird. LG Andrea

SchneiderHein hat gesagt…

@ Edith
Wolfgang bleibt dran! Aber trotzdem haben wir leider ersteinmal auch andere Dinge zu tun - und das ist nicht nur die offene Pforte am 9. Dezember...

@ Elke
Wir (für Lena ist auch Wolfgang zuständig) haben hier auch noch viel vor, aber in den nächsten Tagen mangelt es an der Zeit...

@ Andrea
Wie geduldig Anna ist, ist auf unserem Bären-Blog zu sehen... Aber im Moment lesen die Bären leider ohne uns :-(