Dienstag, 16. Oktober 2007

Rosen-Rückblick


Charity - englische Rose, Austin 1994.
Die Knospen befinden sich inzwischen in ca. 2m Höhe.
Vielleicht erblühen sie sogar noch vor dem ersten Frost.
Eigentlich sollte diese Rose laut 'The Royal Horticultural
Society - Rosen' nur 1m hoch und etwa 75cm breit werden.
Wir haben sie im Frühjahr 2006 im Baumarkt entdeckt und
waren von ihrer Farbe und Blütenform begeistert. Nur ist
ein Safrangelb leider keine Farbe für unseren überwiegend
weiß/blauen Wildwuchs. Aber da gibt es ja noch den anderen
Garten in Braunschweig - und dort gibt es sogar verschiedene
Farbbeete. Also wurde die Container-Rose den Sommer über
probeweise im Zweitgarten hinter dem kleinen Teichbeet
aufgestellt und endlich im Herbst des letzten Jahres dorthin
gepflanzt. Schon in diesem Sommer hatte sie die "offizielle"
1m-Marke erreicht. Seitdem hat sie ihren Weg weiter hoch
hinaus angetreten. Zwar leicht bogig überhängend, aber eben
trotzdem mit starken Tendenzen nach oben. Hier nun ein
paar Blütenbilder des vergangen Sommers:

28. Juni 2007


28. Juni 2007


10. August 2007


10. August 2007





Evelyn / Apricot Parfait - Austin 1991.
Diese Rose hat es uns sofort beim Gartenfestival
in Herrenhausen im Mai dieses Jahres angetan. Wir
waren froh, dass uns auf Anhieb ein noch freier Platz
für sie einfiel: Im Garten meiner Mutter, dem Zweitgarten
in Braunschweig. Stolz und glücklich über diese Entdeckung
trugen wir sie über das Ausstellungsgelände zum Auto. Und

hatten mit diesem Geschenk den Rosengeschmack meiner
Mutter genau getroffen. Gemeinsam suchten wir den idalen
Standort in ihren Beeten. Unsere Spontanität wurde belohnt:
Es gab fast nie eine Blühpause und in jedem Monat verwunderte
die Rose uns mit neuen faszinierenden Blütenfarben und einem
berauschenden Duft. Wir haben sie den Sommer über an dem
ausgewählten Standort noch im Container beobachtet und erst
jetzt gepflanzt. Hoffentlich hat sie sich in diesem Sommer nicht
zu sehr verausgabt. Es wäre schade, wenn sie im nächsten Jahr
erst einmal eine Regenerationspause einlegen würde ...


25. Mai 2007


4. Juni 2007


10. August 2007


10. August 2007


4. September 2007






William Morris - englische Rose, Austin 1998.
Als wir diese Rose im Frühsommer 2006 blühend im
Baumarkt sahen, überlegten wir sogleich, wo sich im
Heidebeet unter der Birke ein Plätzchen für diese aus-
drucksvollen Blüten im Zweitgarten finden lassen könnte.
Aber auch sie begab sich erst einmal auf Wanderschaft
und fand später - nach einigen Überlegungen gemeinsam
mit meiner Mutter -
einen ganz anderen Platz im Garten.
Das ist der Vorteil von Container-Rosen: Wir lassen uns
Zeit und legen uns erst im Herbst endgültig fest, wo die
neuen Rosen ihren optimalen Standort haben könnten.
Bis dahin sind sie auch meistens besser entwickelt, um
sich in den gut bewachsenen Beeten zu behaupten.


10. August 2007


4. Juni 2007


4. Juni 2007


4. Juni 2007





Mary Madalene - enlische Rose, Austin 1999.
Dieses ist die dritte Rose aus dem äußerst erfolgreichen Besuch
von 2006 in dem Baumarkt, die auch unbedingt mit musste. Im
Gegensatz zu der Charity und William Morris ist sie aber nicht
sehr wuchsfreudig und liebt zur Zeit noch die Bodennähe. Sie
hatten wir bereits bald nach dem Kauf an ihren ausgewählten
Standort gepflanzt und ihr damit überhaupt keinen Gefallen getan.
Da sie schwächer im Wuchs ist, hat sie immer noch Mühe, sich
gegen Lenzrosen, Fette Hennen und Herbstastern zu behaupten.
Aber zu einigen Blüten und neuen Trieben hat auch sie es
in diesem Sommer gebracht:

4. September 2007


4. Juni 2007






Pat Austin - englische Rose, Austin 1995.
Wer sich in Gefahr begibt und mal eben kurz bei
den Rosen in einer Rosenbaumschule vorbei schaut,
der wird selten mit leeren Händen nach Hause fahren.
Auch wenn derjenige vorher nicht wußte, dass er diese
eine Rose immer schon vermisste. So erging es uns im
Spätsommer 2006. Eine Vorliebe für Beete in Orange
mit Dunkelblau habe ich schon seit vielen Jahren. Nur
eben keinen Platz in Hannover. Was lag da näher, als das
schattige Beet im Zweitgarten nun um diese herrliche
Rose zu ergänzen:

10. August 2007


10. August 2007


10. August 2007


4. Juni 2007


4. Juni 2007

Fotos: S.Schneider & W.Hein



Noch mehr zum Thema Rose gibt es
auf unserem Blog 'DekoGerümpel' -
zu Besuch im Rosenzimmer 2007.




Kommentare:

Wurzerl hat gesagt…

Ich bin den Post jetzt mindestens fünfmal rauf- und runtergewandert und kann mich noch immer nicht sattsehen. Aber jetzt schreibe ich erst mal den Kommentar und dann kann ich weiter spazierengehen. So ein schöner Rosenpost, den kann man einfach nur genießen. Manche Farb-Spiele verblüffen auch richtig, also, sorry, kann nicht mehr schreiben, muß wieder gucken gehen.
Lieber Gruß vom Wurzerl

guild_rez hat gesagt…

Herrliche Rosenfotos.
Mir geht es wie Wurzerl, ich sehe mir die Fotos immer wieder an.

"Keep up your good work"
Ein schönes Wochenede wünsche ich,
LG Gisela

Brigitte hat gesagt…

Liebe Silke,
auch wir haben im vergangenen Herbst englische Rosen gepflanzt, passend zu unserer Schwiegertochter aus Wales. Nein, im Ernst, sie sind wunderschön, und wie das liebe Wurzerl schon bemerkt hat, an denen kann man sich auch kaum sattsehen. Sie sind ja ganz anders anzuschauen, als unsere üblichen Rosensorten. Auch diese Farben finde ich unglaublich. Bei uns blühen auch im Moment noch 3 Stück. Aber das wird sich sicher diese Nacht erledigen. Schönes Wochenende und viele liebe Grüße, Brigitte

WolfLupo hat gesagt…

Hallo Silke und Wolfgang

eure Bilder von den Rosen sind eine Wohltat für die Augen. Danke für eure Mühe

Micha

GGG hat gesagt…

Beim Betrachten der Rosenfotos habe ich förmlich ihren Duft in der Nase gehabt.

LG

Yolanda Elizabet hat gesagt…

Sigh! All those lovely roses are a balm for the soul. I love Austin roses and had a few in my previous garden. Next spring I will plant a few in this garden too. Thanks for sharing all those lovely pics!

Ewa hat gesagt…

Dear Silke,
Your roses are fabulous. It is great to be able to keep these perfect plants and flowers close.
Colours of roses your have chosen for your garden are so balanced, and even if delicate they seem to be very rich. And shape of petals... mmm... like honey... When they look perfect and on top are fragrant, what else is needed? This is a great post.

Thank you.
Ewa