Donnerstag, 23. August 2007

Auf großer Fahrt



Durch die dichten Seerosenblätter lenkt der
junge Hase vorsichtig sein stolzes Schiff.


Die ersten Mannöver mit dem Kochlöffel
klappen immer besser.


Wenn es ein Langohr gibt, das für die Seefahrt
geschaffen ist, dann ist es Hasenmaus.


Gut, das Seemannsgarn zum Vertäuen hat er zwar vergessen,
aber im Moment kommt er erst einmal auf den offenen See.


Unten in der Tiefe lauern die großen Seeungeheuer.
Als der riesige Fisch plötzlich schmatzend neben dem
kleinen Schiff auftauchte und Futter verlangte, hat sich
Hasenmaus doch ziemlich verjagt.


Schnell weg. Der kleine Hase muss nur aufpassen,
dass er dabei nicht nur Kreise fährt.


Jetzt sind die großen, bunten Ungeheuer
zum Glück wieder verschwunden.


Der kleine Leichtmatrose muss jetzt wieder
viel paddeln, um nicht doch noch im Gestrüpp
der Krebsscheren hängen zu bleiben.


Vielleicht wäre ein wenig mehr nautisches Training
nicht schlecht. Dann wüsste er auch, wo dieses Steuerbord
ist, damit er besser lenken könnte. Gibt es denn hier
keine Schule für Seefahrer?


Denn Hasenmaus will doch unbedingt
ein echter Seebär werden!

Statt eines Kommentars an Wurzerl gibt es diese Schiffsreise.
Es ist zwar kein Holzzuber, aber als wir am Dienstag eine Zinkwanne
geschenkt bekommen haben, gab es kein Halten. Erst wurde die
Dichtigkeit des Bootes geprüft, dann konnte Hasenmaus starten ...


Fotos: W. Hein

Kommentare:

Elke / Miyelo hat gesagt…

Herrjeminee, ist das eine niedliche Fotofolge, könnte man doch glatt ein Kinderbuch draus machen: Hasenmaus auf hoher See - köstlich.
Lieben Gruß - Elke

Stefanie hat gesagt…

Oh, wie s ü s s.... ich bin begeistert. Die Ansicht mit dem Buch teile ich mit Elke . So ein Buch wäre nicht nur für Kinder toll, ich kenn da mehrer Erwachsene die Begeistert wären.

Mit solchen tollen Fotos kann ich leider nicht punkten :-(


Ich hatte doch Zeit !!! und es hat Spaß gemacht, ich bin echt motiviert.

Liebe Grüße
Stefanie

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Hasenmaus, ich bin geplättet!!! Nicht nur Dein eleganter Umgang mit dem Kochlöffel, nein auch Dein Sieg über Krebsscheren und die Ungeheuer von SchneiderHein-Ness, Du hast mich voll überzeugt. Jetzt kriege ich direkt Angst, daß Du doch bald auf Hoher See anheuerst und mir aus den Augen paddelst. Da kann ich Silke nur raten, gut auf Dich aufzupassen.
Ahoi kleiner Seehase, wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Wochenende
Wurzerl

Regina hat gesagt…

Hasenmaus ist wirklich süss.Wie wäre es mit einem kleinen Film?Ich liebe
schöne Kinderbücher und auch Filme.
Liebe Grüße Regina

SchneiderHein hat gesagt…

@ an alle,
hier strahlen so einige, dass Hasenmaus hier so schnell ein richtiger kleiner Held mit treuen Fans geworden ist. Es ist auch schon klar, wohin seine Reise geht. Es ist nur mal wieder eine leidige Zeitfrage. Ob es am Ende noch ein Buch wird - mal sehen. Bis dahin aber geht der kleine Seehase hier weiter auf große Fahrt.

Aber ein Film - bei aller Liebe - wird es nicht. Dafür sind die Fotogeschichten schon ziemlich aufwändig und ob Hasenmaus dann auch so elegant paddeln würde...

Liebe Grüße Wolfgang

Birgit hat gesagt…

Was für eine niedliche Geschichte von Hasenmaus. Mein Gott! Deine Fantasie möchte ich sooo gern haben, Wolfgang. Es sieht mal wieder alles total real aus. Hätte auch gern eine mit dem Kochlöffel paddelnde Hasenmaus auf dem Teich. An bunten Ungeheuern soll es unsererseits nicht mangeln ;-).
LG Birgit

NaturEllas Schatzkiste hat gesagt…

Das ist ja allerliebst.
Du hast gute Ideen. Es ist wirklich interessant und man findet viel Anregungen.

Liebe Grüße von der NaturElla

Grischu hat gesagt…

Eine so schöne und Herzallerliebste Fotogeschichte.

Hochachtungsvoll inge