Donnerstag, 7. Juni 2007

Europa-Rosarium Sangerhausen

Gestern haben wir uns mal wieder auf den Weg in das
von Hannover ca. 200km entfernte Sangerhausen gemacht.
Trotz aller Gewitter-Wetterprognosen war es optimales
Fotowetter für die Erweiterung unserer Rosensammlung:
Teilweise Sonnenschein oder ein leicht verhangener Himmel.

Hier der erste Blick in das vordere Gelände
mit dem neu gestalteten Eingangsbereich.

Hinter diesen Bäumen liegt der ADR-Garten,
in dem Rosen auf ihre Gartentauglichkeit geprüft werden.

Diese Ansicht auf die Rosenspaliere hat man jetzt vom Café aus.
Als wir das erste Mal im Sommer 2005 hier saßen, war dieser Teil
des Rosariums noch im Bau. Inzwischen läßt sich dort prima sitzen.
Aber uns zog es dann schnell in die Rosenbeete ...

So dicht an dicht stehen zum Beispiel die Remontant-Hybriden.

Das Rosarium wurde 1903 gegründet und verfügt daher auch über
einen herrlichen alten Baumbestand. So "schlicht" Grün sehen jedoch
die wenigsten Bereiche der Anlage aus.

Auf einer Fläche von 12,5ha wachsen über 8000 verschiedene
Kultur- und Wildrosen. Und die Randbereiche des Geländes werden
ständig verändert. Zahlreiche Moschata-Hybriden und Wildrosen sind
inzwischen auf den neu erschlossenen Flächen angepflanzt worden.

Und hier ist einer der Bereiche, die uns besonders interessieren:
Die alten historischen Rosen wie Alba-Rosen, Gallica, Centifolien
sowie die vielen Wildrosen ...

... und natürlich die Rambler - unsere absoluten Lieblinge.
Wegen der Vielzahl alle an 3-4m hohen Stäben aufgebunden,
stehen sie dicht an dicht reihenweise aneinander.
Wir sind nach jedem Besuch erschlagen von der Vielfalt
der Rosengruppen und ihren Varianten.

Den Ausgang sehen meistens erst gegen 20 Uhr. Trotzdem haben wir
immer noch nicht alles gesehen und nehmen uns vor das Rosarium
bald wieder zu besuchen.
Wer sich jetzt informieren möchte oder
überlegt diese Rosenwelt in natura zu erleben - hier ist der Link
zum
Europa-Rosarium Sangerhausen.


Fotos: S.Schneider & W. Hein

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Aha, Ihr wart an Eurem Hochzetstag in Sangershausen. Tolle Eindrück habt Ihr eingefangen, muss ja wirklich beeindruckend dort sein. Ich hoffe, Ihr habt nicht zu viele Rosen gefunden, die jetzt auch auf der Liste stehen ;-)? Ich glaube, wir wollen dort auch mal hin. Schönen Abend noch, Birgit

MariaJ hat gesagt…

I love all kinds of garden tours and this wasnt an exception. Wow, what roses, sigh!

guild_rez hat gesagt…

Das Europa-Rosarium in Sangerhausen ist für den nächsten Deutschland Besuch vorgesehen.
herrliche Fotos..